Wir sind

Wir sind

zertifizierter Fachbetrieb der Elektroinnung.

Stellenanzeigen

Wir sind auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften!

Der E-Check

Sicherheit und Energieeffizienz vom Elektromeister.

Wissenswertes

Hier finden Sie interessante Artikel und Neuigkeiten.

Türstation für den Außenbereich

Türkommunikationssystem im Schalterdesign

Türsprechanlagen für mehr Sicherheit in Haus und Wohnung sind heute Standard. Mit einer originellen Idee hat Gira das Thema für Bauherren und Renovierer jedoch wieder spannend gemacht: Der Hersteller von Schaltern und Elektroinstallationssystemen bietet ein Türkommunikationssystem im Design der Schalterwelt.

Draußen passt sich die Türstation mit ihrer klaren Formgebung den unterschiedlichsten Fassadenmaterialien an. Und drinnen ist endlich Schluss mit dem gestalterischen Durcheinander im Flur – Wohnungsstation, Lichtschalter und Steckdosen bilden nun eine stilistische Einheit. Einzigartig dabei: Alle Einsätze können in normalen Unterputzdosen installiert werden. Weil das Gira Türkommunikationssystem auf der 2-Draht-Bustechnik basiert, können Renovierer sogar vorhandene Klingeleinrichtungen nutzen: Statt neue Leitungen zu verlegen, verwenden sie einfach die der alten Anlage. Das spart Arbeit, Aufwand, Lärm und Schmutz.

Die Gira Türstation setzt mit ihrer reduzierten Formensprache im Design des Schalterprogramms Gira TX_44 einen markanten Akzent im Eingangsbereich. Doch die Türstation überzeugt nicht nur optisch, sondern auch durch viele praktische Vorzüge: Sie ist bruchsicher, kratzfest, wassergeschützt und gegen Diebstahl gesichert.

Viele Variationen möglich

Der modulare Aufbau erlaubt verschiedene Einsatzmöglichkeiten und Variationen, beispielsweise nachträgliche Ergänzungen. So kann die Gira Türstation leicht um die Funktion "Video" erweitert werden. Dazu wird sie einfach mit einer Farbkamera bestückt, die mit einem Weitwinkelobjektiv ausgestattet ist. Am Tag liefert sie klare Farbbilder an das Farbdisplay der Wohnungsstation, im Nachtbetrieb schaltet sie automatisch auf gestochen scharfe Schwarzweißbilder um.

Wer mehr Sicherheit und Komfort will, stattet die Türstation zudem mit einer "Keyless In"-Funktion aus, von denen Gira drei anbietet: Mit der Gira Keyless In Codetastatur hat die Suche nach dem Schlüsselbund ein Ende. Denn hier öffnet sich die Tür nach Eingabe einer individuellen Zahlenkombination. Der Gira Keyless In Transponder dagegen empfängt das Signal eines elektronischen Schlüssels, selbst wenn dieser noch bis zu 1,5 Meter von der Leseeinheit entfernt ist. Weil der Transponderschlüssel selbsttätig ein Signal aussendet, sobald er die Leseeinheit erkennt, muss er nicht eigens vor das Feld gehalten werden, sondern kann in der Tasche bleiben. Der Gira Keyless In Fingerprint kontrolliert den Zugang anhand der biometrischen Eigenheiten des menschlichen Fingerabdrucks. Er fungiert dabei wie ein elektronischer Schlüssel, hat aber den Vorteil, immer zur Verfügung zu stehen – er kann nicht verloren gehen, verlegt, vergessen, gestohlen oder nachgemacht werden. Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.gira.de oder bei uns.

Bild: www.gira.de